Workshop Atmen und Ausdrucksmalen:
Den Atem spielen lassen

Engel

Den Atem liebevoll spielen lassen in Bewegung, Phantasie und Farben – darum geht es an diesem Wochenende.
Im Spiel und spielerisch kreative Lösungen entdecken für das, was manchmal drückt, oder was einfach auch mal gesehen werden möchte und im Alltag kaum Platz hat.
Ein Wochenende für das innere Kind.
Ausdrucksmalen ist spontanes Malen im Stehen auf ein grosses Blatt. Die Farben werden dabei mit den Händen direkt auf das Papier aufgetragen. Diese Technik unterstützt den unmittelbaren Ausdruck von Gefühlen, Stimmungen und Empfindungen.
Atemempfindungen bringen in Kontakt mit der Tiefe in uns.
Ausdrucksmalen ist eine Möglichkeit das Erlebte in Form und Farbe fliessen zu lassen und es aus sich heraus zu setzen. Damit entsteht ein Gegenüber und es wird leichter, Worte für die tiefen Erfahrungen zu finden und innere Prozesse zu erkennen.

Ich lernte Ausdrucksmalen in München bei llse Kleinschmidt, die leider im Juli 2011 verstorben ist. Über sie lernte ich Laurence Fotheringham im Odenwaldinstitut kennen.

Die Kreise schlie?en sich und geben den Kern frei

Ausdrucksbild nach einer Atemstunde

Weitere Infos

Christine Meyne
Tel. 089 – 7691658
oder
e-mail: christinemeyne@web.de
Termine auf Anfrage